Spritzenphobie (Trypanophobie): Ursachen und Behandlung mit Hypnosetherapie

Psychotherapie mit Hypnose: Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ bei Spritzenphobie - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Überblick Spritzenphobie

 

 

 

 

Die übersteigerte Angst vor Spritzen

 

Nur sehr wenige Menschen lieben es eine Spritze zu bekommen. Wenn ich jedoch betrachte, wie viele Patienten ich schon mit einer Spritzenphobie hatte, überrascht mich das noch immer wieder. Es gibt sehr viele Menschen, die eine derartige Angst vor dem Spritzen haben, dass eine Impfung oder Blut abnehmen, wenn überhaupt, nur mit großen Qualen für sie möglich ist.

Während bei den meisten Phobien die Herzfrequenz beim Kontakt mit einem gefürchteten Objekt zunimmt, kommt es beim Anblick von Blut, Verletzungen oder etwas Grauenhaftem nach einer kurzen Pulsbeschleunigung zu einem parasympathisch gesteuerten Absinken des Herzschlags um 30 bis 40 Schläge pro Minute, bis hin zu Ohnmachtsneigung und tatsächlicher Ohnmacht. Dies soll bei Verletzungen den Blutverlust reduzieren. Der Reflex steht vermutlich auch im Zusammenhang mit dem Totstellreflex, wie er auch bei vielen Tieren zu beachten ist. Betroffene wissen zwar, dass ein Nadelstich nicht dramatisch ist, können sich aber selbst nicht helfen.

Die Spritzenphobie wird auch als Spritzenangst, Nadelphobie und Trypanophobie bezeichnet. Bei der übersteigerten Angst vor Injektionen handelt es sich um eine spezifische Phobie.

 

 

 

Verbreitung

 

Wie die Praxis zeigt, scheinen hiervon tatsächlich relativ viele Menschen von dieser spezifischen Angststörung betroffen zu sein.

 

 

 

Ursachen

 

Viel Betroffenen berichten von den Auslösern der Spritzenphobie, schildern ein konkretes Ereignis. Doch nicht immer lassen sich die Ursachen für die Spritzenphobie mit Erlebnissen in Verbindung bringen. Meist handelt es sich um erlernte Muster. Erlebt beispielsweise ein Kind, dass Familienmitglieder Angst vor Spritzen haben, kann es es sein, dass sie das übernehmen.

 

 

 

Formen der Spritzenphobie

 

Spritzenphobien können sehr verschieden ausgeprägt sein. In meiner Praxis hatte ich Betroffene mit sehr unterschiedlichen Symptomen und Ursachen. Bei manchen steht in erster Linie die Angst vor Ohnmacht im Vordergrund. Manchmal dominiert die Angst vor Schmerzen oder Furcht vor Verletzungen. Andere fürchten die Kontrolle zu verlieren und sich zu blamieren. Wieder anderen geht es in erster Linie um Angst vor dem Anblick von Blut (Blutphobie).

 

Unterscheidung:

 

Viele Spritzenphobiker meiden so weit es geht selbst sinnvolle medizinische Untersuchungen oder Behandlungen. Damit können gesundheitliche Risiken verbunden sein. Wichtige Impfungen, Blutuntersuchungen durch eine Blutabnahme und Operationen werden angstbedingt aufgeschoben oder ausgelassen. Dabei können Spritzenphobien sehr gut und nachhaltig mit Hypnosetherapie behandelt werden. Je nach Ausprägung der Angst ist das hypnotherapeutische Vorgehen unterschiedlich.

Bei belastenden, negativen Erinnerungen an frühere medizinische Behandlungen, geht es in der Therapie um die Auflösung der Ängste.

 

 

 

Klassifikation

 

In der Klassifikation der ICD-10 (Diagnoseklassifikationssystem der Medizin) wird die Spritzenphobie als spezifische Phobie mit F40.2 eingeordnet.

 

 

 

Hilfe bei Spritzenphobie

 

Einschränkende Konditionierungen lassen sich in Trance mittels Hypnosetherapie und Hypnobalancing auflösen und neue förderliche Denkmuster fördern. Sie fokussieren sich mehr und mehr auf angenehme Aspekte als auf das Problem und einschränkendes „Kopfkino“. Schon die veränderte Fokussierung verbessert oft die Situation.

Hypnotherapie und Hypnobalancing™ hilft die Lebensqualität zu verbessern. Und durch einfach erlernbare Techniken kann die persönliche Einflussnahme zusätzlich erweitert werden.

Klienten fühlen sich während des Prozesses sicher, da sie die entsprechende Begleitung und Unterstützung durch ihren Hypnosetherapeuten in einem als angenehm empfundenen Zustand erleben. Lernprozesse finden dadurch schneller und tiefer statt, prägen sich ein. 

Insbesondere die tiefe Trance bei Deep Hypnobalancing™ hilft dabei förderliche Zustände zu ankern und dann bei Bedarf zu aktivieren, wie das Licht über einen Lichtschalter.

Denken Sie bitte daran körperliche Ursachen durch einen Besuch beim Arzt zu klären und beachten Sie vor der Terminreservierung auch die Hinweise zu den Kontraindikationen für Hypnotherapie.

 

 

 

Therapiedauer

 

Die erste Therapiesitzung hat eine Dauer von meist 90 Minuten, Folgesitzungen können auch 60 Minuten lang sein. Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen ist so unterschiedlich, wie es die Persönlichkeiten und Erfahrungen der Klienten sind. Für die Behandlung sind im Durchschnitt 4 bis 10 Sitzungen erforderlich. Meist lässt sich das durch die Patienten nach der zweiten Sitzung einschätzen. Falls erforderlich ist eine Kurzintervention möglich, bei der in ein bis zwei Sitzungen Untersuchungen vorbereitet werden. Der geankerte Zustand hält dann allerdings nur für eine gewisse Zeit.

Für Klienten, die anreisen, besteht bei frühzeitiger Reservierung die Möglichkeit, an darauffolgenden Tagen jeweils 2 Sitzungen an einem Tag durchzuführen. Es gilt in einem telefonischen Gespräch vorab zu klären, ob das eine empfehlenswerte Option ist, da hierfür entsprechende Voraussetzungen erforderlich sind. Jegliche Quelle zusätzlichen Drucks ist im Interesse des Therapieerfolgs zu berücksichtigen und weitestgehend abzubauen.

 

 

  

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich per E-Mail (mail@noack-hypnose.de), Telefon 030 / 864 213 69, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular (Datenschutz):

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen!

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL beginnen mit „https://www.noack-hypnose.de/...”,  daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.