Sexualstörungen: Arten, Ursachen und Behandlung mit Hypnosetherapie

Psychotherapie mit Hypnose: Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Sexualstörungen und Hypnosetherapie

 

 

Überblick

 

 

 

 

Formen von Sexualstörungen

 

Sowohl bei Frauen und Männern existieren einige Formen von Sexualstörungen, die psychosomatischen Ursprungs sind beziehungsweise aus einem bestimmten Verhalten oder einer einschränkenden Sichtweise resultieren.

 

Männer

 

Männer können betroffen sein von Ejaculatio Praecox, also vorzeitigem Samenerguss, Lustlosigkeit, Impotenz und anderen Einschränkungen.

So können die sexuellen Funktionsstörungen beim Mann eingeteilt werden in Störungen des sexuellen Verlangens, der sexuellen Erregung (Erektionsstörung) oder des sexuellen Erregungshöhepunktes (vorzeitiger, verzögerter oder ausbleibender Orgasmus). Die einzelnen Störungsbilder können ineinander greifen beziehungsweise gemeinsam auftreten.

 

 

Frauen

 

Frauen können sich durch Lustlosigkeit, fehlender vaginaler Feuchtigkeitsentwicklung (Scheidentrockenheit), Vaginismus, ausbleibendem Orgasmus bzw. nicht mit dem Partner zu erfahrender Orgasmus etc. eingeschränkt fühlen.

Vaginsimus ist die krampfhafte, meist schmerzhafte Kontraktion der Beckenboden- und der äußeren Vaginalmuskulatur der Frau. Sie tritt mitunter beim Einführen des Penis, bei der Benutzung von Tampons oder bei gynäkologischen Untersuchungen auf. Betroffene Frauen erleben den Vaginalverkehr als unangenehm oder sogar schmerzhaft. Das erschwert oder verhindert sogar einen erfüllendes Liebesleben. Abhängig davon, ob sie bereits während der Pubertät auftratt oder erst im weiteren Verlauf des Lebens beispielsweise nach einem schmerzfreien Vaginalverkehr, wird zwischen primären und sekundären Vaginismus unterschieden.

Finden diese Einschränkungen nur in einer überschaubaren Phase statt sind sie nicht zwingender Grund, sich Sorgen zu machen. Wird dies jedoch als massive Einschränkung erlebt, beeinträchtigt das jedoch die Lebensqualität und bringt weitere Nachteile mit sich. Ängste spielen hier meist eine wesentliche Rolle.

Wenn der Wunsch nach Schwangerschaft oder eine lustvolle und befriedigende Sexualität vorhanden ist, ist es Zeit sich einer Lösung zuzuwenden.

 

 

 

Anhedonie, was bedeutet das?

 

Anhedonie bedeutet Freud- und Lustlosigkeit. Bei einigen psychischen Erkrankungen kommt es zu Anhedonie. Beispielswiese bei Depressionen und Süchten. Bei sexueller Anhedonie entwickeln Betroffene beispielsweise intensive Angst, sexuell aktiv zu werden, haben Angst vor Berührungen oder sie können den Orgasmus nicht genießen.

 

 

 

Orgasmusstörungen

 

Bei einer Orgasmusstörung findet ein Orgasmus nicht oder stark verzögert statt, obwohl Erregung und Lust vorhanden sind. Orgasmusstörungen werden auch als gehemmter Orgasmus und psychogene Anorgasmie bezeichnet. Bei Frauen tritt die Anorgasmie häufiger auf als bei Männern.

 

 

Ursachen für Orgasmusstörungen

 

Es gibt körperliche und seelische Ursachen für eine Orgasmusstörung. Hypnotherapie bietet Wege, um den seelischen Ursachen zu begegnen und Lösungen zu fördern. Sehr häufig geht es um die Auflösung von Ängsten. Schon durch Kurzzeitinterventionen lässt sich der Fokus verändern und die Situation verbessern.

 

Körperliche Ursachen und Erkrankungen:

  • Hormonstörungen
  • Nervenschädigungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Erkrankungen wie Diabetes
  • Tumore
  • Folge von Medikamenten (z.B. Antidepressiva) bzw. Drogen
  • Verletzungen und Verwachsungen
  • Ungünstige Techniken beim Geschlechtsverkehr

 

 

Psychische Ursachen:

  • Angst vor dem Geschlechtsverkehr
  • Leistungsdruck
  • Partnerschaftsprobleme
  • Angst vor Kontrollverlust
  • Angst vor einer Schwangerschaft
  • Scham
  • Missbrauch oder andere traumatische Erfahrungen
  • Depressionen
  • Fehlendes Wissen über den eigenen Körper bzw. körperliche Zusammenhänge
  • Starke Ablenkbarkeit
  • Ablehnung des eigenen Körpers
  • Hohe Stressbelastung

 

 

 

Tabu?

 

Männliche Potenzprobleme werden besonders häufig verschwiegen, obwohl sie weit verbreitet sind und noch immer verzichten viel zu viele Frauen auf die Erfüllung, die sie eigentlich zu finden wünschen. Jeder Mensch darf und sollte autonom in seiner Partnerschaft darüber entscheiden, ob und wie Themen angegangen werden, die zur persönlichen Erfüllung gehören. Sie können selbst die passende Unterstützung wählen. Was früher vermutlich eher leidend ertragen wurde, wird heute immer häufiger mit wachsendem Selbstbewusstsein aktiv angegangen.

 

 

 

Hilfe bei Sexualstörungen

 

Hypnosetherapie hat sich bei zahlreichen Formen von Sexualstörungen als sehr hilfreich erwiesen.

 

 

 

Häufige Themen der Therapie

 

  • Überzeugungen, Mythen
  • Verhaltensmuster
  • Wahrnehmung
  • Blockaden
  • Auflösung traumatischer Erfahrungen
  • Selbstwahnehmung
  • Erwartungsängste
  • Sexuelle Lust
  • Selbstvertrauen
  • Erregung statt Aufgeregtheit und Anspannung
  • Stress

 

 

 

Therapiedauer

 

Für die Behandlung von Sexualstörungen sind meist wenige Sitzungen erforderlich.

Für anreisende Klienten besteht bei frühzeitiger Reservierung die Möglichkeit, an darauffolgenden Tagen jeweils 2 Sitzungen an einem Tag durchzuführen.

 

 

  

Selbsthypnose

 

Wo es sich anbietet, vermittle ich meinen Patienten Selbsthypnose zur Ergänzung der Hypnosesitzungen.

Nachdem mit meiner Unterstützung positive Tranceerfahrungen gemacht wurden, lässt sich Selbsthypnose sehr schnell erlernen. Das hilft ihnen auch außerhalb der Therapie selbstbestimmt voranzukommen. Es beschleunigt denn Prozess, vertieft und festigt das Erreichte. Das fördert auch die Eigenständigkeit der Klienten. Ein guter Therapeut macht sich so schnell wie möglich überflüssig. Selbsthypnose ist eine hervorragende Methode zur Selbsthilfe, die über das eigentliche Thema hinaus genutzt werden kann.

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich per E-Mail (mail@noack-hypnose.de), Telefon 030 / 864 213 69, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular (Datenschutz):

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen!

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL beginnen mit „https://www.noack-hypnose.de/...”,  daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.