Angst und Speichelfluss

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Angst und Speichelfluss

 

Welchen Einfluss hat Angst auf den Speichelfluss?

Überblick

 

 

 

 

Angst, Stress und Speichelfluss

 

Normalerweise läuft die Speichelproduktion rund um die Uhr. Selbst ohne äußere Reize fließt immer ein wenig Flüssigkeit in unseren Mund, der sogenannte Ruhespeichel. Wie viel Speichel produziert wird und wie er sich zusammensetzt, steuert weitgehend das vegetative Nervensystem. Während uns in freudiger Erwartung eines leckeren Essens das Wasser im Mund zusammenläuft es bei Ängsten und Stress anders aus. Bei intensiven Ängsten bewirkt das sympathische Nervensystem eine Verminderung des Speichelflusses und der Schleimbildung. Dadurch wird die Luftzufuhr in die Lunge verbessert.

Der Stress hemmt Appetit und Verdauung und damit auch den Speichelfluss. Häufig wird dann ein trockener Mund beziehungsweise dickflüssiger Speichel bemerkt. Redner und Rednerinnen mit Lampenfieber berichten regelmäßig davon, wie irritiert sie davon sind.

Klingt die Angst ab, dann bewirkt das parasympathische Nervensystem eine Erhöhung des dünnflüssigen Speichelflusses und eine vermehrte dünnflüssige Schleimabsonderung. Registriert wird eine vermehrte Speichelbildung, so das meist häufiger geschluckt wird. Das wiederum irritiert dann auch viele Betroffenen.

Artikel zum Thema

10 Tipps, um Menschen mit einer Angststörung zu helfen

10 Tipps, um Menschen mit einer Angststörung zu helfen

Viele Menschen haben eine Angststörung, die sich auf ihr Leben auswirkt. Wenige von ihnen sprechen darüber. Angststörungen können für Betroffene sehr belastend sein. Freunde und Familienangehörige können dabei helfen, die Symptome zu lindern und herausfordernde Situationen zu meistern. Hier sind 10 Tipps, wie Sie Menschen mit einer Angststörung helfen können.

mehr lesen

Sicherheitshalber

 

Bitte lesen Sie vor der Kontaktaufnahme die ausführlichen Informationen zu Honorar, Buchung, Kontraindikationen und die Antworten auf häufige Fragen. Gerne kläre ich dann mit Ihnen Ihre speziellen Fragen in einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch.

Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, noch Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu hypnotherapeutischen Sitzungen mit mir, scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Erstveröffentlichung: 2. Januar 2001
Letzte Überarbeitung: 16. Februar 2021
K: CNA
Ü:
#A726179
Englische Version:

error: Content is protected !!