Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@noack-hypnose.de

Angst ist erlernt

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Ursprung von Ängsten

 

Wenn Angst weitgehend erlernt, was ermöglicht dann diese Einsicht?

Überblick

 

 

 

 

Angst ist erlernt

 

Es existieren zwar einige angeborene Schreck- und Angstreaktionen auf auslösende Schlüsselreize, doch Angst ist weitgehend erlernt. Dieser Lernprozess kann sehr schnell und auch sehr schleichend erfolgen.

Jeder glaubt gar leicht, was er fürchtet und was er wünscht, meinte der französische Schriftsteller Jean de La Fontaine.

Als Reaktion auf unangenehme Situationen wird typischerweise oft versucht die Angst und die Angstauslöser zu vermeiden oder gegebenenfalls zu flüchten. Hierdurch ist der Angst mehr oder weniger gut zu entkommen. Allerdings wird dadurch auch das Verhaltensmuster zunehmend gestärkt. Die Angst beherrscht mehr und mehr das Verhalten, wodurch das Leben sehr eingeschränkt wird.

 

 

 

Mythos: Lange erlittene Ängste brauchen genauso lange, um verlernt zu werden

 

Entgegen der weitläufigen Überzeugung, eine Veränderung im Sinne einer Neukonditionierung (Verlernen, Umlernen) müsste so lange dauern wie der ursprüngliche Lernprozess bzw. die Leidensphase, ist dies in der Praxis oft sehr schnell möglich. Hypnotherapeutische Verfahren wie das Hypnobalancing™ ermöglichen hier sehr intensive Prozesse.

Sicherheitshalber

 

Bitte lesen Sie vor der Kontaktaufnahme die ausführlichen Informationen zu Honorar, Buchung, Kontraindikationen, Kennenlernen und die Antworten auf häufige Fragen. Gerne kläre ich dann mit Ihnen Ihre speziellen Fragen.

Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, noch Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention kann und soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu psychotherapeutischen Sitzungen mit mir, scheuen Sie sich bitte nicht, mich vorzugsweise per E-Mail beziehungsweise Kontaktformular zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Beiträge zum Thema

Furcht oder Angst?

Furcht oder Angst?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Furcht und Angst? Sind es Synonyme? Im Alltagsgebrauch werden die beiden Begriffe häufig synonym gebraucht. Es existieren Unterschiede, doch die Abgrenzung ist selbst bei gründlicher Unterscheidung in der Praxis nicht immer einwandfrei möglich.

mehr lesen
Ist Angst reine Kopfsache?

Ist Angst reine Kopfsache?

Das Umfeld meint es meist gut mit Menschen, die unter Ängsten leiden. Doch der Versuch zu helfen gelingt nur selten. So ist sehr oft zu hören, dass Angst doch reine Kopfsache ist. Und wenn sie nur eingebildet ist, kann es doch nicht so schlimm sein, oder?

mehr lesen

Erstveröffentlichung: 11. Februar 2002
Letzte Überarbeitung: 22. April 2022
K: CNA
Ü:
#A426
Englische Version:

error: Bitte nicht kopieren!