Hilfe bei Auftrittsangst, wenn es sich nicht mehr nur um Lampenfieber handelt

Hilfe bei Auftrittsangst mit Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Überblick Auftrittsangst

 

 

 

 

Auftrittsangst: Wenn Auftritte vor Publikum eine Qual sind

 

Im Laufe der Zeit hatte ich schon einige Musiker mit Auftrittsangst als Klienten. Auftrittsangst beziehungsweise Aufführungsangst ist nicht identisch mit Lampenfieber. Es handelt sich um eine Angststörung, eine Phobie. Ausufernde Auftrittsangst führt zu mentalen und motorischen Qualitätseinbußen bis hin zur völligen Blockade während des Auftritts. Musiker meistern nicht wie gewohnt ihr Instrument, Sänger treffen nicht den Ton, Redner vergessen den Text.

 

 

 

Wenn Wiederholung die Sache nicht besser macht

 

Ja, Übung macht den Meister. Doch trotz – mitunter auch gerade wegen zu – umfangreicher Vorbereitung mit ausgedehnten Proben kommt es ausgerechnet bei Auftritten zu deutlichen Einschränkungen. Die Leistung bleibt erkennbar hinter den Möglichkeiten. Betroffene erleben körperlich fühlbare Symptome mit Einbuße der motorischen Feinabstimmung. Sie fühlen sich unsicher und oft kommt es zur Einschränkung der Konzentration und Gedächtnisleistung.

 

 

 

Ursachen: ralte Mechanismen im Gehirn

 

Ein im Vergleich besonders ursprünglicher Bereich im Gehirn ist daran maßgeblich beteiligt. Das Stammhirn will durch eine Art Mobilmachung dabei helfen existentielle Notsituationen zu überstehen. Allerdings schätzt es Situationen sehr häufig anders ein, als es hilfreich ist.
Die erhöhte Sympathikustätigkeit beeinträchtigt dann die Leistungen, statt zu helfen. Körper und Geist werden auf Flucht und Kampf vorbereitet, doch beides findet nicht statt. Der Körper will fliehen, doch das Gehirn verhindert es, was erhebliche Verwirrung stiftet und die Leistung beeinträchtigt. Das Herz schlägt schneller, Muskelzittern stört die Motorik und Lippenzittern die Stimme. Andere Begleiterscheinungen sind Mundtrockenheit, feuchte Hände und Schweißausbrüche. In diesem Zustand kann von Freude am Auftritt nicht mehr die Rede sein. Auch auf das Publikum wirkt das dann oft hölzern, unbeteiligt und mechanisch. Der ersehnte Funke springt nicht über!

 

 

 

Kreislauf

 

Solche Erfahrungen prägen sich ein und führen leicht in einen Teufelskreis. Schon die Erwartung sorgt dann vor jedem Auftritt dafür, dass sich die Angst vor den Folgen der Auftrittsangst steigert und steigert. Die daraus resultierenden negativen Auswirkungen verstärken die Angst und … Ein Kreislauf mit Folgen!

 

 

 

Auftrittsangst als Tabuthema

 

Leider ist auch diese Angst mit einem Tabu belegt, obwohl sie therapeutisch gut lösbar ist. So manche künstlerische Karriere ist nicht an mangelndem Talent oder Fleiß gescheitert, sondern an Auftrittsangst und Schamgefühl.

 

 

 

Hilfe bei Auftrittsangst und Co.

 

Es gibt eine Anzahl wirkungsvoller Techniken, die im Zusammenhang mit Lampenfieber, Auftrittsangst beziehungsweise Bühnenangst zum Einsatz kommen. Mit Hypnotherapie und Hypnobalancing, als – insbesondere im Vergleich zur klassischen Konfrontationstherapie – sanfte, sehr schnell wirkende Methoden, finden Sie Zugang zu Ihren eigenen ungenutzten Ressourcen. Wenn erforderlich wird an den Ursachen hypnoananalytisch gearbeitet. Ziel ist es die Auftrittsangst aufzulösen und im Kontakt mit den eigenen Ressourcen den Auftritt zu meistern.

Hypnotherapie geht den Ursachen nach, schnell, schonend und nachhaltig.Der Einsatz von Hypnobalancing fördert hilfreiche Zustände, die das Selbstbewusstsein und die Sicherheit steigern.

Viele bewährte Interventionen werden durch Hypnose intensiviert. Förderliche Zustände werden durch Hypnose erfahrbar und bisher ungenutzte Ressourcen werden aktiviert. Je mehr Kontrolle abgelegt wird, desto mehr innere Sicherheit wird erlebt. Doch das ist mit bewusstem Willen nur bedingt möglich.

Durch die Hypnotherapie mit 6 Phasen Hypnobalancing™ können die zugrunde liegenden Konflikte aufgelöst werden. In Trance können die Ursachen für die Angst vor dem Auto fahren erkannt werden. Dazu werden zuerst die Ursachen ermittelt und durch das Lösen unbewusster Konflikte der Vergangenheit werden Wahrnehmung, Denken und Handeln in der Gegenwart verändert.

Einschränkende Konditionierung lässt sich in Trance mittels Hypnosetherapie und Hypnobalancing auflösen und neue förderliche Denkmuster fördern. 

Sie fokussieren sich mehr und mehr auf das Zielbild als auf das Problem und einschränkendes „Kopfkino“ wird durch angenehmes Erleben aufgelöst. Schon eine veränderte Fokussierung verbessert oft die Situation. Und einfach erlernbare Techniken erweitern die persönliche Einflussnahme zusätzlich.

Klienten fühlen sich während des Prozesses sicher, da sie die entsprechende Begleitung und Unterstützung durch ihren Hypnosetherapeuten in einem als angenehm empfundenen Zustand erleben. Lernprozesse finden dadurch schneller und tiefer statt, prägen sich ein. 

Insbesondere die tiefe Trance bei Deep Hypnobalancing™ wirkt sich positiv auf die Selbstorganisationsfähigkeiten von Körper und Geist aus. Patienten berichten häufiger, dass sie sich insgesamt aufgeräumter und wohler fühlen.

 

 

 

Therapiedauer

 

Die erste Therapiesitzung hat eine Dauer von meist 90 Minuten, Folgesitzungen können auch 60 Minuten lang sein. Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen ist so unterschiedlich, wie es die Persönlichkeiten und Erfahrungen der Klienten sind. Für die Behandlung sind im Durchschnitt 3 bis 6 Sitzungen erforderlich. Meist lässt sich das durch die Patienten nach der zweiten Sitzung einschätzen.

Für Klienten, die anreisen, besteht bei frühzeitiger Reservierung die Möglichkeit, an darauffolgenden Tagen jeweils 2 Sitzungen an einem Tag durchzuführen. Es gilt in einem telefonischen Gespräch vorab zu klären, ob das eine empfehlenswerte Option ist, da hierfür entsprechende Voraussetzungen erforderlich sind. Jegliche Quelle zusätzlichen Drucks ist im Interesse des Therapieerfolgs zu berücksichtigen und weitestgehend abzubauen.

 

 

 

 

Hintergrundinformationen

 

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich per E-Mail (mail@noack-hypnose.de), Telefon 030 / 864 213 69, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular (Datenschutz):

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen!

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL beginnen mit „https://www.noack-hypnose.de/...”,  daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.