Mysophobie: Ursachen und Behandlung

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ bei Mysophobie in Praxis mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Hilfe bei Mysophobie

 

Als Mysophobie (Ansteckungsphobie) wird die übersteigerte Angst bezeichnet, sich durch Krankheitserreger (Bakterien, Viren) oder Schmutz mit einer Krankheit zu infizieren. Das kann sehr einschränkende Formen einnehmen. Erfahren Sie wie Hypnotherapie mit Hypnobalancing™ hilft.

Überblick

 

 

 

 

Mysophobie und Hypnosetherapie

 

Als Mysophobie (Ansteckungsphobie) wird die übersteigerte Angst bezeichnet, sich durch Krankheitserreger (Bakterien, Viren) oder Schmutz mit einer Krankheit zu infizieren. Die Ängste können sich sowohl auf real existierende Krankheiten beziehen als auch auf irrationale. Betroffene zeigen häufig ein ausgeprägtes Vermeidungsverhalten, oft von Wasch- und Putzzwängen begleitet.

Körperhygiene und Sauberkeit sind wünschenswert, doch gibt es Menschen bei denen das Bedürfnis nach Sauberkeitsgefühl und Ordnung krankhaft übertrieben wird. Die Angst vor Ansteckungsgefahr durch Krankheitserreger oder der Sinn zu Ordnung ist bei der Putzmanie so übersteigert, dass es in eine Art der Zwänge mit erhöhtem Leidensdruck führt. Die als Mysophobie bezeichnete Phobie hat ihre typischen Symptome mit unterschiedlichen Auslösern.

 

 

 

Ursachen

 

Mögliche Ursachen für eine Mysophobie sind persönliche Krisen oder die fehlende Konfrontation mit Schmutz und Ansteckungsgefahren während des Heranwachsens. Eine ausgeprägte Mysophobie kann die Lebensqualität deutlich reduzieren und bis zur totalen sozialen Isolation führen.

 

 

 

Vermeidungsverhalten

 

Viele Betroffene entwickeln Methoden mit denen sie, oft unbemerkt vom Umfeld, belastende Situationen umgehen. Vielen gelingt es mit entsprechendem Aufwand ihre Ängste sehr lange vor anderen Menschen zu verbergen. Typisch ist das Vermeidungsverhalten. Aus Angst sind Betroffene bereit, selbst auf für sie wichtige Situationen zu verzichten. Der Teufelskreis beruhigt sich nicht von allein.

 

 

 

Hilfe bei Mysophobie

 

Hier bietet sich für die Therapie eine Kombination aus Flexibel-kooperativer Hypnosetherapie mit Hypnobalancing und sofort einsetzbaren Selbsthilfetechniken an.

 

 

 

Klassifikation

 

In der Klassifikation der ICD-10 (Diagnoseklassifikationssystem der Medizin) könnte die Mysophobie im weitesten Sinne als spezifische Phobie mit F40.2 eingeordnet werden.

 

 

 

Unterschied der Mysophobie zur Nosophobie und Hypochondrie

 

Die Mysophobie ist nicht identisch mit der Nosophobie beziehungsweise Hypochondrie. Diese Störungen können zwar zur gleichen Zeit auftreten, basieren jedoch auf unterschiedlichen Auslösern.

Bei der Mysophobie dominiert die Angst vor der Ansteckung durch Krankheitskeime oder andere mögliche Krankheitsauslöser wie schlechten Nahrungsmitteln, Schmutz und Abfall. Es geht um die Ansteckung und nicht, wie bei der Nosophobie, darum bereits krank zu sein.

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für persönliche Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich per E-mail (mail@noack-hypnose.de), Telefon 030 / 864 213 69, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular (Datenschutz).

Bitte lesen Sie vorher die entsprechenden organisatorischen Hinweise (Honorare, Dauer, Kostenübernahme durch Versicherer, Kontraindikationen etc.). Häufige Fragen beantworte ich meist schon auf den Seiten.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen!

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL beginnen mit „https://www.noack-hypnose.de/...”,  daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

P.S.

 

Haben Sie dazu Fragen? Dann beantworte ich sie hier auch gleich für andere Betroffene.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Erstveröffentlichung: 1.1.2001
Letzte Überarbeitung: 2. Mai 2019
K: CNA
Ü:
#A426
Englische Version: