Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@noack-hypnose.de

Teilemodell, Anteile, Persönlichkeitsanteile, Teile in der Hypnosetherapie

Elemente der Hypnosetherapie und des Hypnobalancing™
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Teile-Modell, Anteile, Persönlichkeitsanteile, Teile in der Hypnotherapie

 

Welche Rolle spielen Teile-Modell, Anteile, Persönlichkeitsanteile und Teile in der Hypnotherapie?

Überblick

 

  • Anteile, Persönlichkeitsanteile, Teile
  • Abgespaltene Ich-Anteile
  • Innere Ökologie
  • Sicherheitshalber

Antworten auf häufige Fragen

Was bedeutet Verdrängung ?

Als Verdrängung wird ein menschlicher Abwehrmechanismus bezeichnet, der innerseelische oder zwischenmenschliche Konflikte reguliert, indem tabuierte oder bedrohliche Erfahrungen oder Vorstellungen von der bewussten Wahrnehmung ferngehalten werden.

Was sind Abwehrmechanismen?

Als Abwehrmechanismen werden unbewusste Reaktionen bezeichnet, die dazu dienen, nicht akzeptierte Antriebe, Impulse und Emotionen zu vermeiden, abzulehnen beziehungsweise zu mindern. Zu den Abwehrmechanismen gehören die Verdrängung, Projektion, Sublimierung, Regression, Rationalisierung und Reaktionsbildung.

Anteile, Persönlichkeitsanteile, Teile

 

Teile bzw. Anteile im Teile-Modell sind Persönlichkeitsanteile mit Absichten, die manchmal miteinander im Konflikt stehen.

Teile bieten eine metaphorische Gelegenheit, über unabhängig wirkende Verhaltensprogramme und Verhaltens­strategien zu sprechen.

So werden den Teilen Symptome und Bedürfnisse zugesprochen, wodurch die Kommunikation mit ihnen ermöglicht wird. Diese Persönlichkeitsanteile entwickeln oft eigene Verhaltensweisen, die zu ihrem Erkennungsmerkmal werden.

 

 

 

Teile-Modell

 

Flexibel-kooperative Hypnosetherapie geht davon aus, dass zur Gesamtpersönlichkeit das Bewusste und das Unbewusste bzw. ggf. noch das Unterbewusste gehören.

Im Modell des Unbewussten sind weitere Teilpersönlichkeiten vorhanden, die auf das Denken und Handeln wirken. Jeder dieser Teile verfolgt seine eigenen Ziele und manche Anteile sind besser integriert als andere. Hieraus können sich Konflikt ergeben, wenn sich die jeweiligen Ziele und deren Realisierungsstrategien nicht miteinander vertragen.

Eine erfüllte Lebensführung profitiert davon, dass die Anteile sich in einem ausgeglichenen Zustand befinden. Menschen hingegen, die mächtige nicht integrierte Teile erleben, fühlen sich „zerrissen“ oder „fremdbestimmt“.

Hypnotherapeutische Teilearbeit berücksichtigt die positive Absicht des Teils, das für die unerwünschten Symptome verantwortlich ist. Da die Absicht gewürdigt wird, ist eine Aussöhnung möglich und Veränderungen leichter.

Das Teile-Modell beruht somit auf der Annahme, dass Menschen unbewusste Teile besitzen, die zwar unerwünschte oder einschränkende Symptome verursachen, dass diese jedoch grundsätzlich von einer positiven Absicht bestimmt werden. Diese wird vom gezeigten Verhalten getrennt. Daraufhin werden neue Wege zur Umsetzung dieser positiven Absicht des Verhaltens gefunden. Dies geschieht zum Beispiel beim 6 Phasen Hypnobalancing.

Das Teile-Modell findet sich auch in vielen anderen Formen wieder. Freud teilte die Persönlichkeitsanteile auf in „Es“, „Ich“ und „Über-Ich“. Die Transaktionsanalyse unterteilt Kindheits-, Erwachsenen- und Eltern-Ich.

Abgespaltene Ich-Anteile

 

Abgespaltene Ich-Anteile können sich entwickeln, wenn mit traumatisch verletzenden beziehungsweise sehr konfliktbeladenen Situationen verbundene Gefühle so stark empfunden werden, dass Menschen sie nicht mehr aushalten. Ein möglicher Abwehrmechanismus ist dann die Abspaltung von Ich-Anteilen. Die Ich-Anteile übernehmen dann die Gefühle und Energien ungelöster Traumata.

Diese Ich-Anteile können sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Ich-Anteile können sich überlagern und mitunter gegenseitig verstärken.

Abgespaltene Ich-Anteile wirken so, als hätten sie eine eigene Persönlichkeit, mit spezifischen Gefühlen und Gedanken. Sie halten an ihrer Existenz fest und wirken im Unbewussten. Ein bewusster Zugang ist selten und sie sind oft nur noch durch Hypnose in Trance zugänglich. Mittels Hypnotherapie kann hier die Integration gefördert werden.

Innere Ökologie

 

Innere Ökologie, bezeichnet die Ökologie, die zwischen allen Persönlichkeitsanteilen eines Menschen besteht. Außerdem beinhaltet dieser Begriff die gesamten Beziehungen zwischen einem Individuum und seinen Gedanken, Strategien, Verhaltensweisen, Fähigkeiten, Werten und Einstellungen.

Sicherheitshalber

 

Bitte lesen Sie vor der Kontaktaufnahme die ausführlichen Informationen zu Honorar, Buchung, Kontraindikationen, Kennenlernen und die Antworten auf häufige Fragen. Gerne kläre ich dann mit Ihnen Ihre speziellen Fragen.

Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, noch Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu psychotherapeutischen Sitzungen mit mir, scheuen Sie sich bitte nicht, mich vorzugsweise per E-Mail beziehungsweise Kontaktformular zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Erstveröffentlichung: 11. Februar 2002
Letzte Überarbeitung: 22. April 2022
K: CNA
Ü:
#A426
Englische Version:

error: Bitte nicht kopieren!