Dysmorphophobie

Behandlung der Dysmorphophobie mit Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Dysmorphophobie - Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Überblick Dysmorphophobie

 

 

 

 

Dysmorphophobie

 

Bei der Dysmorphophobie handelt es sich um eine Störung der Wahrnehmung des eigenen Leibes. Es ist die Überzeugung erstellt zu sein, nicht nur die völlig unbegründete Angst vor einer vermeintlichen körperlichen Entstellung. Existiert tatsächlich eine leichte körperliche Abweichung von der Norm, sind die Sorgen der Betroffenen stark übertrieben.

Die Bezeichnung basiert auf dem Altgriechischen dys (schlecht und hier im Sinne von Miss-), morphé (Form) und phóbos (Furcht). Sie wird auch als Körperdysmorphe Störung bzw. Body Dysmorphic Disorder bezeichnet, was als Körperbildstörung (Body Image Disturbance) verstanden werden kann.

Die Betroffenen beschäftigen sich obsessiv mit einem eingebildeten oder tatsächlich vorhandenen körperlichen Makel. Sie nehmen ihren Körper oder einzelne Körperteile als hässlich oder entstellt wahr. In den meisten Fällen sind das Gesicht z. B. bei Akne oder Narben, eine zu große Nase oder Ohren und asymmetrische Gesichtszüge im Zentrum der vermeintlichen Entstellung. Die Aufmerksamkeit kann sich jedoch auf jeden Körperteil wie die Haut, Füße, Hände, Busen, Gesäß, Becken, Muskeln und Geschlechtsorgane richten.

Manche Betroffene leiden unter zwanghaften Gedanken, die bis zu mehrere Stunden am Tag andauern können. Damit verbunden sind oftmals so genannte ritualisierte Verhaltensweisen wie das häufige Überprüfen des Aussehens im Spiegel, das Vergleichen des eigenen Aussehens mit dem Aussehen anderer Personen, extremes Pflegeverhalten, sehr häufiges Auftragen von Schminke.

Als Folge der Erkrankung werden soziale Situationen oft aus Angst vor negativer Bewertung durch andere Personen vermieden. Oft sind Schule, Ausbildung, Studium und Berufsleben davon beeinträchtigt.

Das Selbstwertgefühl wird an den vermeintlichen Makel gekoppelt. Wichtige Entscheidungen werden von dessen Zustand abhängig gemacht. In bedenklichem Ausmaß verlassen die Betroffenen nicht mehr das Haus. Auch gibt es Betroffene, die sich immer wieder und wieder von kosmetischen Operationen eine Lösung versprechen, die aber oft nicht befriedigen. Die Enttäuschung führt dann zu noch größeren Erwartungen von der nächsten Schönheitsoperation.

Dysmorphophobie kommt häufiger vor und tritt annähernd gleichermaßen bei Frauen und bei Männern auf.

 

 

 

Kategorisierung

 

Einordnung der Dysmorphophobie (nicht wahnhaft) in die ICD-10:
F45.2 Hypochondrische Störung

 

 

 

Ursachen einer Dysmorphophobie

 

Es spielen verschiedene Ursachen bei der Entwicklung einer Dysmorphophobie eine Rolle.

Ihre Anfänge findet die Dysmorphophobie oft bei jungen Menschen, die unter Hautkrankheiten wie Akne leiden. Auch können Verletzungen, Behinderungen, Entstellungen oder selbst kleinste Veränderungen am Körper bzw. der Körperwahrnehmung zur Entwicklung einer Dysmorphophobie beitragen. In der Praxis erlebe ich sehr viele Betroffene ohne erkennbare Makel. Selbst- und Fremdbild weichen oft nicht nachvollziehbar voneinander ab.

 

 

 

Behandlung der Dysmorphophobie mit systemischer Hypnotherapie

 

Die massive Differenz zwischen Fremd- und Selbstwahrnehmung ist oft ursächlich und Betroffene brauchen intensive therapeutische Unterstützung für eine Lösung. Von ihnen wird als Problemlösung allerdings selten Psychotherapie, sondern plastische Chirurgie angestrebt.

Weil Dysmorphophobie mit diversen Einschränkungen verbunden ist sollte therapeutische Hilfe in Anspruch genommen werden, bevor der Leidensdruck überhandnimmt. Mögliche Folgen sind neben dem ohnehin schon geminderten Selbstbewusstsein und den sozialen Einschränkungen auch depressive Verstimmungen bzw. sogar schwere Depressionen und Autoaggressionen.

Hypnotherapie in Kombination mit individuell auszuwählenden Methoden hat sich bewährt, um die Dysmorphophobie aufzulösen und fühlbare Verbesserungen zu erzielen. Hypnotherapie geht den Ursachen nach, schnell, schonend und nachhaltig. Der Einsatz von Hypnobalancing fördert hilfreiche Zustände, die das Selbstbewusstsein und die Sicherheit steigern.

Viele bewährte Interventionen werden durch Hypnose intensiviert. Förderliche Zustände werden durch Hypnose erfahrbar und bisher ungenutzte Ressourcen werden aktiviert. Je mehr Kontrolle abgelegt wird, desto mehr innere Sicherheit wird erlebt. Doch das ist mit bewusstem Willen nur bedingt möglich.

Durch die Hypnotherapie mit 6 Phasen Hypnobalancing™ können die zugrunde liegenden Konflikte aufgelöst werden. In Trance können die Ursachen für die Angst vor dem Auto fahren erkannt werden. Dazu werden zuerst die Ursachen ermittelt und durch das Lösen unbewusster Konflikte der Vergangenheit werden Wahrnehmung, Denken und Handeln in der Gegenwart verändert.

Einschränkende Konditionierung lässt sich in Trance mittels Hypnosetherapie und Hypnobalancing auflösen und neue förderliche Denkmuster fördern. 

Sie fokussieren sich mehr und mehr auf das Zielbild als auf das Problem und einschränkendes „Kopfkino“ wird durch angenehmes Erleben aufgelöst. Schon eine veränderte Fokussierung verbessert oft die Situation. Und einfach erlernbare Techniken erweitern die persönliche Einflussnahme zusätzlich.

Klienten fühlen sich während des Prozesses sicher, da sie die entsprechende Begleitung und Unterstützung durch ihren Hypnosetherapeuten in einem als angenehm empfundenen Zustand erleben. Lernprozesse finden dadurch schneller und tiefer statt, prägen sich ein. 

Insbesondere die tiefe Trance bei Deep Hypnobalancing™ wirkt sich positiv auf die Selbstorganisationsfähigkeiten von Körper und Geist aus. Patienten berichten häufiger, dass sie sich insgesamt aufgeräumter und wohler fühlen.

Denken Sie vor Ihrer Terminreservierung bitte daran körperliche Ursachen medizinisch durch einen Arzt zu klären.

 

 

 

Therapiedauer

 

Die erste Therapiesitzung hat eine Dauer von meist 90 Minuten, Folgesitzungen können auch 60 Minuten lang sein. Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen ist so unterschiedlich, wie es die Persönlichkeiten und Erfahrungen der Klienten sind. Für die Behandlung sind im Durchschnitt 5 bis 10 Sitzungen erforderlich. Meist lässt sich das durch die Patienten nach der zweiten Sitzung einschätzen. Insgesamt erfordert die Dysmorphophobie eine sehr aufmerksame Therapie und höhere Anspürüche an die Erfahrung des Therapeuten.

Für Klienten, die anreisen, besteht bei frühzeitiger Reservierung die Möglichkeit, an darauffolgenden Tagen jeweils 2 Sitzungen an einem Tag durchzuführen. Es gilt in einem telefonischen Gespräch vorab zu klären, ob das eine empfehlenswerte Option ist, da hierfür entsprechende Voraussetzungen erforderlich sind. Jegliche Quelle zusätzlichen Drucks ist im Interesse des Therapieerfolgs zu berücksichtigen und weitestgehend abzubauen.

 

 

 

Bücher zur Dysmorphophobie

 

Literatur zum Themenbereich Dysmorphophobie bzw. angrenzende Themen:

  • Herrlich hässlich!
    Warum die Welt nicht den Schönen gehört
    von Regina Gasper und Harald Gasper
  • The Broken Mirror: Understanding and Treating Body Dysmorphic Disorder
    von Katharine A. Phillips

 

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich per E-Mail (mail@noack-hypnose.de), Telefon 030 / 864 213 69, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular (Datenschutz):

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen!

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL beginnen mit „https://www.noack-hypnose.de/...”,  daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.