Hydrophobie

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Hydrophobie

Hydrophobie

 

Wer vor Wasser Angst hat, wird keinen Fisch fangen.

Ungarisches Sprichwort

 

 

Hydrophobie ist die übersteigerte Angst vor Wasser und im weiteren Sinne auch vor jeder Flüssigkeit. Die Hydrophobie wird auch Aquaphobie oder Wasserphobie genannt.

Die Bezeichnung Hydrophobie wird heute seltener als Bezeichnung für die Angst vor Wasser verwandt, da durch diesen Begriff auch eine Schluckstörung im Spätstadium der Tollwuterkrankung bezeichnet wird.

Die Wasserphobie kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Die Angst kann sich auf tiefes oder seichtes Wasser beziehen. Schwimmen ist häufig nicht mehr möglich. Die Angst vor Wasser kann die Züge einer Angststörung annehmen.
In ausgeprägten Fällen leidet sogar die tägliche Körperhygiene, weil der Kontakt mit Wasser gemieden wird.

 

 

 

Klassifikation

 

In der Klassifikation der ICD-10 (Diagnoseklassifikationssystem der Medizin) wird die Hydrophobie als spezifische Phobie mit F40.2 eingeordnet.

 

 

 

Hilfe bei übersteigerter Angst vor Wasser

 

Zum Einsatz kann hier eine Kombination aus Flexibel-kooperativer Hypnosetherapie mit Hypnobalancing und sofort einsetzbaren Selbsthilfetechniken kommen.

 

 

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.