Wenn die Angst zum Feind wird

Hypnotherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Wenn die Angst zum Feind wird

Wenn die Angst zum Feind wird

 

Angst soll Menschen helfen, warnen und vor Gefahr schützen. Vor realen Gefahren Angst zu haben und diese zu vermeiden ist normal und äußerst nützlich. Diese Angst hilft Schaden zu vermeiden und effektiv zu lernen, gefährlichen Situationen aus dem Weg zu gehen. Doch für immer mehr Menschen wird die Angst zum Feind. Viele Menschen leiden zumindest einmal im Leben unter Angststörungen.

 

 

 

Normal oder krankhaft?

 

Was unterscheidet normale Angst von krankhafter Angst? Wann machen wir uns, aus psychologischer Sicht, zu viele Sorgen?

Im Gegensatz zur angemessenen Angst (Realangst) zeichnet sich eine krankhafte Angst dadurch aus, dass sie das Erleben und Verhalten erheblich beeinträchtigt und in der Regel nicht durch die reale Bedrohung gerechtfertigt ist. Allerdings ist dieses Kriterium im Einzelfall mitunter schwierig zu beurteilen. Ist die Angst vor möglichen Risiken angemessen oder krankhaft? Mitunter ist eine fundierte Einschätzung nicht auf dem ersten Blick so leicht. Der Übergang von normaler zu krankhafter Angst ist fließend.

Wenn die Angst dazu führt, dass die Beschäftigung mit der Angstthematik umfangreich und intensiv wird und sie die Lebensqualität erheblich einschränkt, dann liegt eine krankhafte und somit auch veränderungs- und behandlungsbedürftige Angst vor.

 

Ergänzende Artikel:

 

 

 

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin

Tel. 030 - 863 865 62
mail@hypnobalancing.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnotherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.