Zwangsgedanken: Arten und Behandlung mit Hypnotherapie in Berlin

Einsatz von Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ bei Zwangsgedanken in Praxis mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Überblick

 

 

 

 

Zwangsgedanken

 

Zwangsgedanken (engl. obsessions) sind sich stetig wiederholende, meist sinnfreie Gedanken. Sie umfassen zwanghafte Gedanken, Ideen, Vorstellungen, Erinnerungen, Fragen, Befürchtungen und Grübeleien. Zwanghaft sollen bestimmte Gedanken, Zahlen, Farben, Dinge, Anordnungen vermieden werden, weil von ihnen Gefahr ausgeht, wenn nichts dagegen unternommen wird. Sie erscheinen den Betroffenen oft selbst widersinnig, drängen sich ihnen jedoch dennoch auf. Es gelingt ihnen nicht willentlich diese zu beenden oder zu unterdrücken.

Zwangsgedanken drehen sich immer um die eigene Person, vor allem um die möglichen negativen Auswirkungen der eigenen Handlungen und Einstellungen. Das alltägliche Leben ist dadurch extrem eingeschränkt.

 

 

 

Mögliche Einteilung der Zwangsgedanken

 

  • Zwangsideen und -befürchtungen
    Beispielsweise die Befürchtung, eine Arbeit nicht richtig gemacht zu haben, oder Ängste, dass dem Ehepartner etwas Schlimmes zustoßen könnte.
  • Aggressive Zwangsgedanken
    Befürchtungen, jemandem Schaden zuzufügen, sexuell verwerfliche Dinge zu tun, jemanden zu beleidigen etc.
  • Grübelzwang
    Bestimmte Themen müssen wieder und wieder durchdacht werden. Es ist nicht möglich, dabei zu einer Entscheidung oder zu einer Lösung zu kommen)
  • Zweifel
    Unsicherheit, Handlungen nicht zufriedenstellend abgeschlossen, etwas falsch verstanden, getan oder unterlassen zu haben.
  • Zählzwang (Arithmomanie)
    Bestimmte Dinge, die im Alltag auftauchen, werden gezählt.
  • Wiederholungen
    Bestimmte Gedanken müssen ritualisiert wiederholt werden.

 

Betroffene nennen besonders häufig:

  • Zwangsgedanken hinsichtlich Aggressionen
  • Zwangsgedanken hinsichtlich Sexualität
  • Zwangsgedanken hinsichtlich Verschmutzung
  • Zwangsgedanken hinsichtlich Sammeln und Aufbewahren von Gegenständen
  • Zwangsgedanken hinsichtlich der Religion oder eines schlechten Gewissens
  • Zwangsgedanken hinsichtlich Symmetrie oder Genauigkeit
  • Zwangsgedanken hinsichtlich des eigenen Körpers
  • Zwangsgedanken anderer Art wie beispielsweise die Angst Dinge zu tun, zu sagen, zu verlieren.

 

Zwangsgedanken treten auch bei gesunden Menschen auf. Die Unterscheidung zwischen Zwangsgedanken und normalen Gedanken hängt daher nicht vom Inhalt des Gedankens ab, sondern von der Art, wie gedacht wird und wie das Gedachte vom Betroffenen erlebt wird. Behandlungsbedürftig sind sie dann, wenn die Gedanken in kurzen Abständen und in starker Ausprägung auftreten.

 

 

 

Hilfe bei Zwangsgedanken

 

Bei vielen meiner Klienten mit Zwangsgedanken waren im Wesentlichen die gleichen Mechanismen maßgebend, wie bei vielen Angststörungen. Der intensive Wunsch, die Gedanken unbedingt abzuschütteln, lässt sie mehr und mehr Raum einnehmen. Hier gilt es meist zuerst bei der gemeinsamen Arbeit in der Therapie anzusetzen.

Selbst, wenn die Krankheit schon lange Zeit besteht, kann die richtige Therapie noch sehr erfolgreich sein. Obwohl gut wirksame Behandlungsmöglichkeiten existieren, werden diese zu selten eingesetzt. Die Symptome verschwinden zwar nur bei einem Teil der Betroffenen vollständig, doch für viele erhöht sich so oder so die Lebensqualität, wenn die Zwangsgedanken und -handlungen an Intensität abnehmen.

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich per E-Mail (mail@noack-hypnose.de), Telefon 030 / 864 213 69, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular (Datenschutz):

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen!

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL beginnen mit „https://www.noack-hypnose.de/...”,  daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.