Ängste und Enge in der Kehle

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Überblick

 

 

 

 

Ängste und Enge in der Kehle

 

Angst, Aufregung, Stress, Ekel, Trauer und Depressionen machen sich häufiger bemerkbar mit einem Fremdkörper- und Engegefühl im Rachen.

Es entsteht ein Würgegefühl und ein Schluckzwang, als solle ein im Rachen steckenden Fremdkörper geschluckt werden, der sich jedoch trotz wiederholten Schluckens nicht von der Stelle bewegt. Der Schluckakt ist dabei im Gegensatz zu einer Schluckstörung nicht beeinträchtigt.

Aber Achtung: Eine medizinische Untersuchung sollte tatsächliche körperliche Ursachen ausschließen, denn sicher ist sicher! Besuchen Betroffene einen Arzt, kann der häufig nichts finden. Es gibt unterschiedliche Ursachen, die solch ein Globusgefühl auslösen, doch bei vielen lässt sich keine körperliche Ursachen feststellen. Ungünstiges Atmen und Muskelverspannungen bemerkt ein Arzt häufig nicht , weil das Globusgefühl während der Untersuchung nicht auftaucht. Dann lassen sich manchmal psychosomatische Erklärungen finden.

 

 

Globusgefühl

 

Das Fremdkörpergefühl (auch Globusgefühl genannt) kann folgende Empfindungen umfassen:

  • Kloß im Hals
  • Fremdkörpergefühl
  • Räusperzwang
  • Kratzen
  • Brennen
  • Trockenheitsgefühl
  • Schleimgefühl
  • Schluckzwang
  • Schmerzen im Hals, die gelegentlich bis zu den Ohren ausstrahlen
  • In extremen Fällen ein Zuschnüren der Kehle, das als Angst machendes Erstickungsgefühl erlebt wird.

 

 

 

Engegefühl bei Ängsten

 

Das Zuschnüren der Kehle ist ein typisches Angstsymptom.

Bei einigen Betroffenen von Panikattacken beginnt der Anfall mit einem Fremdkörpergefühl im Hals, das zu einer Erstickungsangst und dann infolgedessen zu massivem Herzrasen führt.

Das Fremdkörpergefühl beruht auf einer angstbedingten Krampfneigung der Muskulatur des Speiseröhrenmundes. Beteiligt können daran auch Verspannungen der Schluck- und Halsmuskulatur sein, bedingt durch extreme körperliche Belastung, aber auch durch extremes Zurückbeugen des Kopfes und der damit verbundenen Überdehnung der Halsmuskulatur.

Das ist häufiger auf ein Aspekt der übersteigerten Angst vor einem Zahnarztbesuch (Zahnbehandlungsphobie). Zahnarztpatienten haben Angst, etwas zu verschlucken und dabei zu ersticken. Dieses psychisch bedingte Fremdkörper- und Engegefühl kann meist leicht durch Trinken und Essen aufgelöst werden. Beim wiederholten Schlucken erfolgt hingegen keine Erschlaffung der Muskelspannung des Speiseröhreneinganges. Betroffene haben deshalb oft Getränke bei sich.

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.