Altruismus

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Altruismus (von lateinisch alter, der andere) bedeutet Selbstlosigkeit oder Uneigennützigkeit, das Gegenteil von Egoismus. Darunter wird allgemein ein Verhalten verstanden, bei dem auf eigene Kosten anderen geholfen wird, ohne dass der Helfende unmittelbar oder später einen Nutzen davon hat.

Es existieren unterschiedliche Theorien darüber, wieweit altruistisches Verhalten unbewusst oder nur als bewusstes, willkürliches Handeln erfolgen kann. Außerdem unterscheiden sich die Meinungen darin, ob altruistisches Verhalten nicht doch insgeheim auf spätere, indirekte Belohnung durch andere zielt. Und was als Altruismus aussieht ist oft auch nur ein Mangel an Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen. Wer Angst hat, Nein zu sagen, wer anderen aus Angst vor Ablehnung keine Bitte abschlagen kann, der scheint altruistische Motive zu haben.

Menschen, die sich übertrieben selbstlos und altruistisch verhalten, weil sie hoffen, dadurch von anderen Anerkennung zu bekommen, sind gefährdet, an Depressionen, einem Helfersyndrom und Burnout zu erkranken, da sie eigene Bedürfnisse völlig vernachlässigen, sich selbst ausbeuten und sich überfordern.

 

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.