Die Angst vor dem Glücklichsein: Cherophobie

Informationen zur Hilfe bei Cherophobie, der übersteigerten Angst vor Lustigkeit, Fröhlichkeit, vor Glück.
Praxis für Hypnotherapie in Berlin - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Angst vor dem Glücklichsein

 

Weshalb haben manche Menschen Angst vor dem Glücklichsein? Informationen zur Hilfe bei Cherophobie, der übersteigerten Angst vor Lustigkeit, Fröhlichkeit, vor Glück.

 

Video

Cherophobie, die Angst vor dem Glück, vor dem Glücklichsein

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Weitere Hinweise zum Datenschutz dieser Homepage..

 Überblick

 

 

 

 

Angst vor dem Glücklichsein

 

Kennen Sie das Gefühl, wenn etwas zu gut zu sein scheint, zu gut, um wahr zu sein? Es sieht so aus, als sei in letzter Zeit viel zu Ihren Gunsten passiert, sodass es verdächtig ist?

Manche Menschen können dieses Gefühl nicht überwinden.

Menschen, die eine irrationale Abneigung gegen das Glücklichsein haben, leiden an einer Angststörung, der Cherophobie. Der Begriff kommt von dem griechischen Wort „chairo“, was „ich freue mich“ bedeutet. Es bedeutet im Grunde, dass sie Angst haben, an etwas teilzunehmen, das Spaß macht.

Es sind nicht die Aktivitäten, die Angst machen, es ist die Angst, dass etwas Schreckliches passiert, wenn man loslässt und glücklich und unbeschwert ist. Wobei es viele Formen der Cherophobie gibt.

 

 

 

Gründe

 

Mögliche Gründe für die Aversion gegenüber Glücklichsein, die von Betroffenen der Cherophobie genannt werden:

1. Glücklich zu sein macht es wahrscheinlicher, dass einem schlechte Dinge passieren.

2. Glück auszudrücken ist schlecht für einen selbst und andere Menschen.

3. Glücklich sein macht einen zu einem schlechteren Menschen.

4. Das Streben nach Glück ist schlecht für einen selbst und für andere.

 

Diese Überzeugungen sitzen tief und beeinflussen Wahrnehmung, Denken und handeln.

 

 

 

Hilfe bei Cherophobie

 

Wenn Sie eine Abneigung gegen Glück haben oder generell Probleme haben, Glück zu finden, lohnt es sich für Sie mit einem Therapeuten darüber zu sprechen. Außerdem ist es wichtig, die eigene Wahrnehmung von Glück genauer zu hinterfragen und sich einige grundlegende, aber wichtige Fragen zu stellen: Was ist Glück für mich? Wer oder was hilft mir dabei, glücklich zu sein? Wie gehe ich mit meinen Glücksgefühlen um? Wie möchte ich Glück finden?

Weitere Informationen finden Sie hier: Hilfe bei Cherophobie: Die Angst vor dem Glücklichsein

 

Sicherheitshalber

 

Bitte lesen Sie vor der Kontaktaufnahme die ausführlichen Informationen zu Honorar, Buchung, Kontraindikationen, Kennenlernen und die Antworten auf häufige Fragen. Gerne kläre ich dann mit Ihnen Ihre speziellen Fragen.

Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, noch Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu hypnotherapeutischen Sitzungen mit mir, scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Erstveröffentlichung: 11. Februar 2002
Letzte Überarbeitung: 3. Mai 2021
K: CNA
Ü:
#A42313
Englische Version:

error: Bitte nicht kopieren!