Midlife Crisis

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

Midlife-Crisis

 

Was hat es mit der Midlife-Crisis auf sich und welche Unterstützung gibt es?

Midlife Crisis, war es das schon?

 

Midlife-Crisis – die erste Lebenshälfte ist jetzt Vergangenheit. Soll das alles gewesen sein? Als Midlife-Crisis wird eine Krise bezeichnet, die in der Lebensmitte zwischen 40 und 50 Jahren auftritt. Sie wird besonders mit Männern in Verbindung gebracht, auch wenn viele Frauen eine ähnliche Phase durchmachen.

Die Midlife-Crisis ist eine Phase im Leben, die viele Menschen mehr oder weniger intensiv betrifft. Zu diesem Zeitpunkt sind bestimmte berufliche, familiäre und finanzielle Ziele erreicht oder es scheint, als könne alles nun nicht mehr besser werden. Viele Betroffene haben eher den Eindruck, von nun an gehe es eher bergab. Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Aussehen, Spaß scheinen nun abzunehmen und Ängste nehmen zu. Betroffenen wird bewusst, was sie aus Altersgründen nicht mehr erreichen können. Manche brechen zum Gegenbeweis aus Zwängen aus.

Diese Phase nimmt üblicherweise wieder von allein ab. Sie ist auch eine Chance, grundlegende Fragen für sich zu klären, die Ausrichtung zu überprüfen und gegebenenfalls die Prioritäten neu zu setzen. Manchmal ist diese Phase zu intensiv, so das externe Unterstützung sehr nützlich sein kann.

Sicherheitshalber

 

Bitte lesen Sie vor der Kontaktaufnahme die ausführlichen Informationen zu Honorar, Buchung, Kontraindikationen und die Antworten auf häufige Fragen. Gerne kläre ich dann mit Ihnen Ihre speziellen Fragen in einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch.

Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, noch Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu hypnotherapeutischen Sitzungen mit mir, scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.

Erstveröffentlichung: 11. Februar 2002
Letzte Überarbeitung: 8. Februar 2021
K: CNA
Ü:
#A426
Englische Version: