James Braid

Hypnosetherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
James Braid

James Braid

 

James Braid lebte von 1795 bis 1860. Er war ein schottische Arzt und Chirurg, der in Manchester/England praktizierte.

Die Bühnenpräsentationen von Charles Lafontaine, die Braid 1841 erstmals in Manchester erlebte, sollen ihn inspiriert haben.

James Braid gehörte zu den ersten Menschen, die den „magnetischen Schlaf“ bzw. „animalischen Magnetismus“ durch die inneren Prozesse der Patienten erklärte. Das bedeutete eine grundlegend andere Sichtweise und eröffnete neue Möglichkeiten im Vergleich zur bisher dominierenden Betrachtung.

Im Verständnis Franz Anton Mesmer’s wurde von der „äußeren Kraft“ des Hypnotiseurs ausgegangen. Braid  ging hingegen nun von der „inneren Kraft“ des Patienten aus.

Zuerst war James Braid der Meinung, es handle sich bei der Hypnose um eine Art Schlaf. Deshalb nannte er das Phänomen auch Neurypnologie, was soviel wie „nervöser Schlaf“ bedeutet und später dann Hypnose, was sich vom griechischen Gott des Schlafes, Hypnos ableitet.

Als Ergebnis seiner Beobachtungen änderte James Braid kurz vor seinem Tode seine Ansichten hierüber. Er sah Hypnose zu diesem Zeitpunkt als die Konzentration der Aufmerksamkeit und Erhöhung der Vorstellungskraft. Deshalb wollte er den Begriff Hypnose durch die Bezeichnung Monoideismus ersetzen. Da sich die Bezeichnung Hypnose  zu diesem Zeitpunkt jedoch schon weitestgehend etabliert hatte wurde sie beibehalten und ist noch heute so in Verwendung.

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie mit Hypnose bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin-Charlottenburg
(Charlottenburg, Schöneberg, Mitte treffen hier zusammen)

Tel. 030 - 864 213 69
mail@noack-hypnose.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnosetherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Die Tätigkeit als Hypnosetherapeut (staatliche Zulassung zur Ausübung von Psychotherapie nach dem HPG) grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes ab. Es werden weder medizinische Diagnosen gestellt, Heilungsversprechen abgegeben oder Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention soll durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden.

Bei Fragen zu meiner Arbeit mit Hypnose scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne.