Weshalb halten Angststörungen an?

Hypnotherapie und Hypnobalancing™ - Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen
Weshalb halten Angststörungen an?

Angststörungen und Vermeidung

 

Demokrit Ein Leben ohne Freuden ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus.

Demokrit

 

Ein wesentlicher Aspekt der Angststörungen aufrechterhält, ist Vermeidung. Ängstliche Menschen meiden mehr und mehr Dinge, Orte oder soziale Situationen, die für sie mit Gefahr verbunden sind.

 

 

 

Vermeidung füttert die Angst

 

Sigmund Freud meinte; „Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen.“

Die Praxis gibt ihm Recht. Um das unangenehme Gefühl der Angst zu vermeiden, werden meist auch die angstauslösenden Situationen vermieden. Dadurch wiederum ist es schwierig, die gegenteilige Erfahrung zu machen, nämlich dass diese Angstauslöser gar nicht so gefährlich oder sogar lebensbedrohlich sind. Die Vermeidungshaltung trägt somit zur Angst und ihrer Aufrechterhaltung bei. Der Kreislauf aus Vermeidung und Angst kann dann zunehmend das Leben bestimmen und die Lebensqualität nimmt ab.

 

 

 

Ängste haben oft viele Ursachen

 

Auch alte belastende oder traumatische Erlebnisse, die nicht aufgelöst wurden, können Ängste stabil halten. Dabei sind die Zusammenhänge nicht immer so klar erkennbar.

So oder so, sobald Ängste und Angststörungen das Leben einschränken, gilt es sich Ihnen konstruktiv zu widmen, zu handeln, statt aus Situationen zu flüchten, die zu einem erfüllenden Leben gehören. Sie lassen sich sehr gut mit zeitgemäßen Formen der Psychotherapie lösen. Je früher, desto besser.

Logo-Hypnobalancing-Berlin

NOACK Praxis für Angsttherapie Berlin
Psychotherapie bei Ängsten und Angststörungen
Budapester Straße 39
10787 Berlin

Tel. 030 - 863 865 62
mail@hypnobalancing.de

www.noack-hypnose.de

 

Hypnotherapeut in Berlin mit Spezialisierung auf Ängste und Angststörungen

 

Sicherheitshalber: Diese Seiten informieren Sie, wenn Sie an einer Hypnotherapie bzw. Psychotherapie bei mir interessiert sind. Die Informationen ersetzen weder eine Psychotherapie bzw. persönliche Beratung noch die Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.